Rufen Sie uns an: +45 6165 2422

FAQ

Ein guter Tipp, für die Farbe des neuen Nagellacks, ist immer sich vorher zu überlegen, für welches Event der Nagellack gedacht ist. Brauchst du ihn eher für etwas Formelles oder etwas Alltägliches? Im Sommer oder im Winter? Die Antwort ist wie so vieles im Leben: Kommt drauf an! Beachte all diese Faktoren und frage dich zusätzlich, ob du eher zurückhaltend bist oder im Mittelpunkt stehen willst. Besonders wenn letzteres nicht zutrifft, solltest du wohlmöglich kein strahlendes Gelb auswählen. Die erste Wahl ist meist intuitiv die Richtige.

Ich persönlich erkenne oft, dass meine Stimmung tagtäglich die Farbe meines Nagellacks verändern kann. Die Jahreszeit spielt dabei natürlich auch eine große Rolle. So trage ich saftige und leuchtende Farben lieber im Sommer, während ich viele gedeckte Grautöne, tiefe Rottöne und dunkles Grün eher in den kälteren Monaten bevorzuge.
Ja, aber na klar! Ich arbeite jeden Tag und bin immer über E-Mail erreichbar. Daher fühl dich bitte ermutigt jederzeit deine Fragen an mich zu richten und ich werde dir sehr gerne helfen.

Du kannst mich natürlich auf den verschiedensten Social Media Seiten unter @FNUGnagellack erreichen.

Ich freue mich jetzt schon drauf, deine wunderschönen Nägel online zu sehen unter #FNUGnagellack.
Wenn ich einen aussuchen müsste, wäre es wohl Mirrored Clutch. Ich liebe die Tiefe dieses Weinrots und den Glanz, den er auf meinen Nägeln zaubert.
Ich werde oft gefragt, wieso ich mich dazu entschieden habe meine Marke FNUG zu nennen.

Die Mutter meines Schwiegervaters wurde immer „Kleine Fnug“ von ihrem Mann genannt, sie war eine sehr kleine Dame. Allen ihren Kindern gaben sie daher den Namen FNUG als Zweitnamen. Mein Ehemann erhielt den Namen also aus der Generation seines Vaters und ich übernahm diesen bei unserer Hochzeit.

Wenn wir in der Winterzeit endlich Schnee bekommen, sagen wir Dänen – Oh, schau! „Sne fnug“ – was so viel bedeuted wie „Schneeflocken“. Also heißt FNUG sowohl klein als auch Schneeflocke in Dänisch. Aus diesem Grund ist das also der Name meiner Marke.
Wenn ich an neuen Farben arbeite, beginnt der Prozess meist Monate im Voraus. Ich besuche Kopenhagen, die Fashion Week, Ausstellungen, das Theater, gehe in die Natur oder finde sogar in Autofarben kleine Funken der Inspiration – All dies ist essentiell für den kreativen Prozess. Eigentlich finde ich die meiste Inspiration, wenn ich mir Autos ansehe. Ich habe immer einen kleinen Notizblock in der Handtasche und dort notiere ich mir dann alles, was ich später noch mal verwenden will. Das können Namen sein, oder Farben, oder eigentlich so ziemlich alles.
Ich lebe für Schönheit mit Ecken und Kanten. Ich arbeite nun seit schon über 25 Jahren in der Kosmetikindustrie und entdeckte irgendwann die Nische für skandinavische Simplizität, die international so berühmt ist. Man könnte also sagen, dass mir die geschmackvolle, nordische Farbpalette als Dänin quasi im Blut liegt. Der Hauptanteil skandinavischer Mode zeichnet sich durch Minimalismus aus, was ich durchaus bevorzuge. Ich möchte, dass jede Farbe ihre Botschaft durch die Flasche aussagt. Dies ist auch ein Grund, wieso die Fläschchen so minimalistisch sind. Ich liebe die Einfachheit.
Ja, FNUG führt keinerlei Versuche an Tieren durch. Laut EU Kosmetikregulationen, sind Firmen auch nicht gestattet an Tieren zu testen. Ich folge den EU-Regulationen mit großer Sorgfalt, alle Inhaltsstoffe sind von der EU abgesegnet und ich bin ein Befürworter von Herstellung in der EU. Aus diesen Sicherheitsgründen stelle ich ausschließlich in einer kleinen Firma in der EU her und fülle dort ab, um genau zu wissen, was dort wie mit dem Nagellack geschieht und passiert.